Kinderschutzberatung im Rahmen des §8a SGB VIII
für die Kitas und Familienzentren der AWO im Oberbergischen Kreis

p1

Die Aufgaben

  • Präventive Kinderschutzberatung und die damit verbundene Fallbegleitung
  • Beratung und Prozessbegleitung im Akutgefährdungsbereich
  • Beratung bei möglichem sexuellen Missbrauch eines Kindes
  • Leitungsberatung
  • Teamberatung / Einzelfallberatung
  • Koordination / Vermittlung im Hilfenetz
  • Methodische Beraterin im Bereich der Gesprächsführung
    - zu Fragen bei der Durchführung von Elterngesprächen
    - zu Fragen bei der Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen
  • Regelmäßige Schulungen der Teams in den Einrichtungen zur Umsetzung des §8a SGB VIII
  • Durchführung von Fortbildungen zu relevanten Themenbereichen
  • Gremienarbeit
  • Fortschreibung der internen Standards

Die Beratung wird von einer ausgebildeten insoweit erfahrenen Fachkraft im Kinderschutz durchgeführt. Sie ist gemäß §72 SGB VIII qualifiziert, hat mehrjährige Berufserfahrung und Erfahrungen in der Arbeit mit Kinderschutzfällen. Die Ausbildung zur Traumafachberaterin unterstützt die Arbeit im Gefährdungsbereich. Die Beratung orientiert sich an den internen Verfahrensstandards der AWO zur Umsetzung des §8a Absatz 4 SGB VIII.

Kontakt

AWO Kreisverband Rhein-Oberberg e.V.
Kinderschutz
Iris Chromow | Diplomsozialarbeiterin
Hüttenstraße 27
51766 Engelskirchen
Telefon: 02263/9694-334 und 0151/22653954
Telefax: 02263/9694-335
E-Mail: kinderschutz@awo-rhein-oberberg.de

Den aktuellen >> Flyer << können Sie hier herunterladen und einen umfangreichen Bericht übder die Arbeit finden Sie >> hier <<.