Kölner Straße 173
51702 Bergneustadt
Telefon: 02261 / 946950
Telefax: 02261 / 9130422
Ihre Anfragen beantworten: Diplom-Sozialpädagogin Frau Gelfarth, Diplom Sozialpädagogin Frau Chromow und Frau Wirth als Verwaltungskraft

schwako1

Sprechzeiten

Montag – Freitag 9.00 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung auch mittags und abends.
Weiter Informationen erhalten Sie in unserer Beratungsstelle und/oder während des Beratungsgesprächs (nach telefonsicher Terminvereinbarung).

Die Grundposition der AWO zum Schwangerschaftsabbruch
"Jede Frau muss das Recht haben, sich frei für oder gegen die Fortsetzung einer Schwangerschaft zu entscheiden."

Lage und Umgebung
Die Beratungsstelle liegt zentrumsnah an der Hauptstraße zwischen Bergneustadt und Gummersbach - Derschlag. Sie befindet sich im AWO - Nachbarschaftshaus zusammen mit dem AWO-Ortsverein und der Außenstelle der Schuldnerberatung des AWO-Kreisverbandes.

Zielgruppe
Frauen, Männer, Paare, Jugendliche, Familien und Dritte, die zum sozialen Umfeld dieser Personen gehören, unabhängig von Hautfarbe oder Weltanschauung, Konfession und Staatsangehörigkeit.

Unser Beratungsaufgaben und Angebote

  • Beratung im Schwangerschaftskonflikt
    Unsere Beratungsstelle ist eine anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte und somit berechtigt, die für einen Schwangerschaftsabbruch nach § 218 a STGB erforderliche Beratungsbescheinigung auszustellen. Die Pflichtberatung im Schwangerschaftskonflikt erfolgt unverzüglich, ist kostenlos, unterliegt der Schweigepflicht und ist auf Wunsch anonym.
  • Schwangerenberatung
    Beratung und Begleitung für
    - Frauen
    - Männer
    - werdende Mütter
    - Eltern
  • Beratung für Schwangere
    - medizinisch, psychologisch, juristischen und sozialen Fragen
    - Informationen zur Früherkennung und Frühförderung möglicher Behinderungen und Gesundheitsschäden
    - Vergabe von Stiftungsgeldern aus der Bundesstiftung "Mutter und Kind"
  • Verhütungsberatung zu unterschiedlichen Methoden
  • Beratung bei ungewollter Kinderlosigkeit
  • Sexualpädagogische Beratung
    - für Jugendliche (ab 12 Jahren), ob Schulklassen, Projektwochen, anonyme telefonische Sexualberatung, Einzelberatung, Teenieangebote
    - für Eltern, Einzelgespräche, Elternabende in Kindergärten und Schulen, Themenabende
    - für Multiplikatoren, Fall- und Fachberatung für Einzelpersonen und Teams, Fortbildung

Ziele
Ziel unserer Beratung ist es Frauen, jungen Familien und Paare durch annehmende, verständnisvolle und ergebnisoffene Gespräche, Hilfen auf dem Weg der Entscheidungsfindung und der Krisenbewältigung geben zu können.
Ziele unserer sexualpädagogischen Arbeit sind die Förderungen einer positiven Einstellung zur Sexualität und die Vorbeugung von z.B. sexueller Gewalt, AIDS und ungewollter Schwangerschaft.

Jahresbericht 2013